Aktuelles

 

 Mai 2017

Emmanuel Macron, der französische Präsident, bezieht sich auf feministische Philosophie

 In einem Zeitungsartikel berichtet Martina Meister ( Eine neue Ära für Frankreichs Frauen; Die Welt, 21. Mai 2017) über ein Wahlkampftreffen am 8. März 2017 in Paris, auf dem Emmanuel Macron gesagt hat: "Ich bin ein Feminist, aber einer der tätigen Reue". Desweiteren, er glaube an die "Alterität" , die "Andersartigkeit (die) zuerst die zwischen Mann und Frau" ist.

Das ist sensationell, weil diese Aussage eine eindeutige Positionierung gegen den gegenwärtig immer noch vorherrschenden gender- Feminismus impliziert.

Doch die Formulierung ist  so nicht exakt. Die Begriffe stammen aus unterschiedlichen Diskursen.

Auf Emmanuel Levinas geht der Begriff der Alterität zurück, der damit die unergründbare Andersheit eines anderen Menschen bezeichnet. Gegenüber dieser ethischen Begründung wenden die französischen Philosophinnen, z.B. Luce Irigaray, Helene Cixous, Genevieve Fraisse diesen Gedanken auf das Verhältnis der Geschlechter an und bezeichnen es als Geschlechterdifferenz oder auch als irreduzible Alterität. Diese Differenz zwischen Frau und Mann ist die erste, die erfahren wird, da wir als geschlechtliche Wesen in die Welt eintreten.

Beide Begriffe Alterität und Geschlechterdifferenz sind Denkformen, die ein philosophisches Konzept begründen und eine andere Sicht auf die Welt eröffnen.

 

 

 

 16. Symposion der Internationalen Assoziation of Women  Philosophers 

Vom 7. bis 10. Juli 2016 findet das 16. Symposion der IAPh in Melbourne, Australien statt.

Das Thema lautet: History, Values, Knowledge.

Anläßlich des 40. Geburtstages der Organisation sollen der Einfluß und die Wirkungsweise feministischer Philosophinnen in den zentralen Bereichen philosophischer Reflexion untersucht und diskutiert werden.

 

 

Weiterlesen

One Billion Rising 2016

Achtung!

In disem Jahr findet die Veranstaltung One Billion Rising Bremen auf dem Vorplatz des Bremer Hauptbahnhofs statt.

Sonntag, den  14. Februar 2016, 14h

Weiterlesen

Neue Website

Die Internationale Assoziation von Philosophinnen IAPh hat ihre website modernisiert.

www.women-philosophy.org/de

 

Weiterlesen

One billion rising. Frauen gegen sexuelle Gewalt. 

Plakat One billion rising

Am Donnerstag, den 14. Februar 2013, findet von 16h bis 17h eine Veranstaltung auf dem Marktplatz in Bremen statt.

weitere infos: www.onebillionrising.de

 

 

 

Weiterlesen

Nun auch in der BRD angekommen: die

Kritik des alltäglichen Sexismus.

Anders als in Italien, wo die Frauen ihren Protest öffentlich auf Straßen und Plätzen kundtaten, geschieht der Protest in der BRD im Internet, virtuell und individuell.

Weiterlesen

Judith Butler erhält den Adorno-Preis 2012! 

Was hätte Theodor Wiesengrund Adorno wohl dazu gesagt???

Weiterlesen

Le donne in piazza

Se non ora quando

Am 11. Dezember 2011 sind die Frauen von 'Se non ora quando' auf die Plätze der italienischen Großstädte zurückgekehrt. Nicht so zahlreich wie im Februar dieses Jahres, doch immerhin 100.000 im ganzen Land.

Weiterlesen

13. Februar 2011 

Italiens Frauen demonstrieren für die Würde der Frauen: la dignita delle donne.

 

Weiterlesen

Ein neues Buch von Luce Irigaray ist erschienen

Luce Irigaray
Welt teilen

Weiterlesen

Seit November 2011 gibt es ein neues elektronisches Journal

Women Philosopher's Journal

Endlich! Obwohl schon vor einem Jahr angekündigt, erscchien nun im November 2011 das erste on-line Heft des Women Philosopher's Journal des Internationaalen Philosophinnen-Netzwerkes der UNESCO.

 

 

Weiterlesen